Zum Inhalt springen

Seniorensport  

25 Teilnehmer bei den KEM der Senioren in Stulln.

Teilnehmerzahl fast verdoppelt!

Alle Kreismeister und Platzierten der Senioren mit Kreisvorsitzendem H. Schnorrer (Klardorf – rechts) und Kreissportwart D. Buchner (TSV Detag Wernberg – 3.v.l)

Über eine enorme Steigerung der Teilnehmerzahlen bei der diesjährigen KEM der Senioren in Stulln konnten sich Heinrich Schnorrer (Kreisvorsitzender) und Dieter Buchner (Kreissportwart) freuen.

Die Teilnehmerzahl stieg von 14 auf 25 Teilnehmer, was überwiegend den acht angereisten Damen zu verdanken war.

So wurde es auch erstmals möglich, in Stulln eine Mixed-Konkurrenz mit acht Doppelpaaren auszutragen. Hier standen am Ende, Dagmar Gawinowsik ( ASV Burglengenfeld) und Herrmann Felgenhauer (KF Oberviechtach), als Sieger fest. 

Im Damen Doppel wurden alle Altersklassen zusammengefasst, dadurch kamen vier Doppelpaarungen zustande.

Die Gewinnerinnen hießen schlussendlich Dagmar Gawinowsik / Elke Graf (ASV Burglengenfeld), gefolgt vom Doppel Doris Fischer / Claudia Scharfberger (DJK Ettmannsdorf).


Bei den Herren wurden die Doppel der AK 40/50 zusammengelegt (drei Doppel) und am Ende siegten hier das Doppel Martin Niederalt (DJK Ettmannsdorf) / Rainer Kuplent (KF Obrviechtach).

Ebenso wurden die Doppel der AK 60/65 zusammen ausgespielt (drei Doppel), hier gingen Werner Scharf (TuS Dachelhofen) / Gerhard Huber (FC Maxhütte – Haidhof) als Sieger hervor.

Beim Herrendoppel der AK 70/80 hieß das Endspiel Felgenhauer/Rademacher (KF Oberviechtach) gegen Haug/Fischer,(TV Nabburg) das am Ende die Oberviechtacher für sich entschieden haben.

Gut besetzt war das Starterfeld der Damen AK 40 mit fünf Teilnehmerinnen. Im Spiel jede gegen jede stand am Ende folgende Platzierung fest. 1. Dagmar Gawinowski (Burglengenfeld), 2. Claudia Scharfberger, 3. Doris Fischer, 4. Claudia Niederalt, 5. Jutta Wiedenbauer. (alle DJK Ettmannsdorf).

Zu dritt gingen die Damen AK50 ins Rennen, hier gewann Elke Graf, gefolgt von Claudia Scheuerer und Martina Miethe.

Bei den vier Herren der AK 40 holte sich Rainer Kuplent  (KF Oberviechtach) den Sieg, zweiter wurde Johann Kiendl (SV Altendorf), dritter Christian Schindler und vierter Victor Steier (TuS Dachelhofen).

Die wenigsten Teilnehmer traten bei den Herren der AK 50 und 60 an, dadurch wurde diese Konkurrenz zusammengelegt, damit wenigsten zwei Spiele ausgetragen werden konnten. Gewonnen hat bei der AK 50 Lothar Ziechaus (Maxhütte), gefolgt von Erich Kneißl (TSV Stulln). Bei der AK 60 siegte Martin Koller (TSVKlardorf).

 

Gute besetzt war die Klasse der Herren AK 65 mit fünf Teilnehmern. Souverän siegte hier Werner Scharf (TuSDachelhofen) vor Gerhard Huber (FC Maxhütte). Platz drei ging an Heinrich Schnorrer (TSVKlardorf), dahinter Bernhard Jambor (TV Nabburg) und Waldemar Miller.(TuS Dachelhofen)

Die Herren AK 70/80 wurde ebenfalls zusammengelegt. Bei den AK 70 Herren gewann Hermann

Felgenhauer (KF Oberviechtach), gefolgt von Josef Fischer (TV Nabburg) und Hans Bernhard Rademacher (OVI). Wacker schlug sich auch Wolfgang Haug (TV Nabburg) in der AK 80 wo er konkurrenzlos den ersten Platz holte.

 

 

Mit dem neuen Konzept, das dieses Turnier gesamthaft erst um 13:00 Uhr begonnen hat, konnte die Teilnehmerzahl fast verdoppelt werden. Es fragt sich nur, ob es an der geänderten Anfangszeit gelegen hat, oder das erstmals so viele Damen anwesend waren.

 

Schlussendlich war es eine gelungen Veranstaltung mit etlichen Spielen, die nach nur fünf Stunden abgewickelt wurde. Hier geht noch ein dickes Lob an den kommissarischen Kreisseniorenwart Dieter Buchner und Erich Kneißl für den reibungslosen Ablauf.

Teilnehmer in Stulln

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

4. März 2018

Kreisranglistenturnier der Damen und Herren

Am 04.03.2017 findet das Kreisranglistenturnier der Damen und Herren in Dachelhofen statt.

Nicht startberechtigt weil freigestellt:
1. BRLT
Saur, Lisa (DJK Ettmannsdorf)
Kapol, Jirina (TV Wackersdorf)
Fischer, Sabine (DJK Ettmannsdorf)
...