Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

Kreis freut sich über erfolgreiche Saison.

DJK Ettmannsdorf Spitze beim Nachwuchs und den Senioren.

Bis auf den SV Altendorf nahmen alle übrigen 20 Vereinsvertreter am ordentlichen Kreistag des TT - Kreises Schwandorf im Schwimmbad - Cafe teil. Die Berichterstattung der Fachwarte ist dabeiüberwiegend positiv ausgefallen ; als "Wermutstropfen" ist die stark nachlassende Beteiligung der Kinder und Jugendlichen an den Kreisturnieren zu bezeichnen.

Beim vorjährigen Kreistag in Ettmannsdorf sorgten zwei Themen für Unmut und Kritik, so Kreisvorsitzender Heinrich Schnorrer in seinen Ausführungen. Der Kritikpunkt, den Einsatz von Damen in Herrenmannschaften betreffend, konnte mittlerweile ausgeräumt werden . Schnorrer informierte, dass es keine Sperrvermerke für Damen , wenn sie in Herrenteams zum Einsatz kommen, mehr gibt. Es dürfen aber weiterhin nur 2 Damen je Spiel in einer Herrenmannschaft eingesetzt werden unter der Voraussetzung, dass die Damen gemäß ihrer TTR - Werte in Herrenranglisten positioniert sind, so Schnorrer. Das von den Erwachsenen und der Jugend gefürchtete TTR - Punktesystem verbreitet dagegen immer noch Schrecken und Angst , besonders bei den Jugendlichen. Die Folge war, dass die Teilnehmerzahlen bei den verschiedenen Kreisturnieren drastisch gesungen sind, so Schnorrer. Erfreulich dagegen ist, dass unser Kreis zwei Bayerische Meisterschaften, Damen/Herren Leistungsklasse A und B/C/D, ausrichten durfte. Das bemerkenswerteste Kreisergebnis: Bayerische Meister im Doppel (LK B)wurden Marion Voit/Katja Deml (Ettmannsdorf/Wackersdorf). Schnorrer gratulierte auch den Ettmannsdorfer DJK - Mädchen I zur Meisterschaft in der Oberpfalzliga und dem Gewinn des Bayernliga - Aufstiegsturniers und den DJKE - Damen zum Sieg im Relegationsspiel beim Landesliga - Achten TV Altdorf (8:3), verbunden mit dem sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga Nordost . Die DJK - Damen wurden auch 2. Bayerischer Pokalsieger und vertreten den Bayerischen Tischtennisverband am Wochenende bei den viertägigen Deutschen Pokalmeisterschaften in Leipzig.. Dass unser Kreis bei der Nachwuchsarbeit , angeführt von der DJK Ettmannsdorf , führend ist im Bezirk, belohnte dieser mit der Verleihung der TT - Oskars an Sandra Ettl (DJK Ettmannsdorf) und an Lukas Reindl (TV Wackersdorf), freute sich der Kreisvorsitzende.

Schatzmeister Josef Grabinger legte einen positiven Kassenbericht vor. Da laut Satzung kein Gewinn erzielt werden darf , diskutierte die Versammlung die Möglichkeit , die Gebühren für Mannschaftsmeldungen zu erlassen . Ein Beschluss wurde nicht gefasst. Grabinger regte auch an, im Kreis Unterzentren zur Ausbildung des Nachwuchses mit finanzieller Beteiligung der Kursteilnehmer, zu bilden.

Gemeinderat Maximilian Politzka, der Bürgermeister Thomas Falter vertrat, meinte in seinem Grußwort ,dass Sport auch positive Auswirkungen fürs Leben außerhalb der Sportstätten bewirkt. Gerd Eilers, Vorsitzender des TV Wackersdorf , dankte den Kreis -Fachwarten und den Funktionären in den Vereinen für ihre zeitraubende ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Jugend.

Der stellvertr. Bezirksvorsitzende, Paul Münster, hob hervor, dass im Kreis Schwandorf nicht nur der Nachwuchs sondern auch die Senioren große Erfolge feiern. Münster: "Die TTR - Problematik ist auf Bezirksebene erkannt worden ; nach meiner Meinung, so Münster, sollten Turnier- und Mannschaftssport unterschiedlich bewertet werden". (skt)

Ehrungen beim TT - Kreistag

BLSV: Für hervorragende Verdienste um den Sport wurden mit der Ehrennadel in Bronze Gerd Eilers, in Silber/Gold Jürgen Hirmer, in Gold mit gr. Kranz Klaus Kretschmar , in Gold/Silber mit Lorbeerblatt Erika Müller, Karl Körtl und Helmut Renda ausgezeichnet.

TT - Bezirk: Die Ehrennadel in Bronze erhielten Michael Eckl, Bernd Patzternik und Ingo Kiendl

BTTV: Mit der Ehrennadel in Bronze wurden ausgezeichnet Dagmar Gawinowski, in Silber Kathrin Bauer und Heidi Braun, in Silber/Gold Thomas Körtl und in Gold Karin Wölker

Die Leistungsnadel in Gold erhielt Michael Hösl

Anträge: Abgelehnt wurde der Einsatz von Herren in Damenmannschaften und die vierten Kreisligen nur noch mit 4er-Mannschaften spielen zu lassen (skt)

Über den BLSV, TT - Bezirk und BTTV wurden beim Kreistag verdiente Fachwarte ausgezeichnet. Foto: skt

Wackersdorf. Die Berichte der Kreisfachwarte fallen überwiegend positiv aus.

20 Herrenteams nahmen am Kreispokal teil, den der FC Schwarzenfeld gewann. Bei den Damen siegte der ASV Fronberg II, der auch Bezirkspokalsieger und 3. Bayerischer Meister wurde , informierte Kreisfrauenvertreterin Dagmar Gawinowski. Auf Bezirksebene setzten die DJK - Damen aus Ettmannsdorf noch einen drauf. Sie wurden nicht nur unangefochten Bezirkspokalsieger sondern auch Bayerischer Vizepokalgewinner und vertreten den BTTV bei den Deutschen Pokalmeisterschaften. In der Punkterunde holte die DJK Steinberg (Landesliga) mit Platz 4 die beste Platzierung. In dieser Liga sind in der neuen Saison nach ihrem sofortigen Wiederaufstieg auch die DJK Ettmannsdorf wieder vertreten. In der 3. Bezirkliga Ost holte der TSV Klardorf den Titel. In der Kreisliga lösten die Wackersdorferinnen den oftmaligen Sieger ASV Fronberg II als Meister ab.

Die 21Kreisvereine meldeten 2011 537 Aktive, davon sind 106 Frauen, der Jahrgänge 1993 und älter, informierte der Fachwart für den Erwachsenen - Einzelsport, Jürgen Hasenbach. Die Teilnahme an der Kreiseinzelmeisterschaft (44) war noch zufriedenstellend. Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften wurden gute Platzierungen erreicht; Marion Voit und Johannes Raab , beide DJK Ettmannsdorf, LKB, wurden Bezirksmeister, so Hasenbach. Eine ganze Seite Tischtennis mittwochs in der Mittelbayerischen Zeitung nannte Hasenbach eine große Errungenschaft.

Für den Kreis Schwandorf spielten in der vergangenen Saison 66(-3) Herren- und 20 (+1) Damenmannschaften, informierte der Fachwart Mannschaftssport, Dieter Buchner die Versammlung. In der 1. Kreisliga wurde der TV Nabburg Meister, in der 2. Kreisliga der TV Nabburg II; ebenfalls steigt die DJK Ettmannsdorf III als Rangzweiter auf. Die Meisterschaft in der 3. Kreisliga gewann der TTC Pirkensee vor dem TSV Detag Wernberg III; beide steigen auf. Aus der 4. Kreisliga Nord und Süd steigen die Meister TTC Pirkensee II und der SV Altendorf auf. Buchner informierte weiter, dass13 Herrenmannschaften aus unserem Kreis in 3 Bezirksligen starteten . Nur die DJK Ettmannsdorf holte eine Meisterschaft (2.Bezirksliga Nord). Die für die Saisonplanung 2012/2013 wichtigen Daten und einzuhaltenden Termine sind der Kreis-bzw. der Bezirkshomepage zu entnehmen, teilte Buchner mit.

Bei den Senioren (AK 40/50/60) holten bei den Mannschaftsmeisterschaften auf Kreisebene der ASV Fronberg und die DJK Ettmannsdorf (2) die zu vergebenden 3 Titel. Ettmannsdorf wurde in den Altersklassen 50 und 60 auch Bezirksmannschaftsmeister und schaffte zudem auf Landesebene vordere Platzierungen , informierte Seniorenwart Hans Teufel. Die DJK- Senioren und zum Teil auch die Senioren des ASV Fronberg spielten in den Einzelwettbewerben auf Kreis - und Bezirksebene sowie bayernweit erfolgreich mit. Das gilt auch für Hans Steger (Ettmannsdorf) im Einzel in der Altersklasse 65, so Teufel.

Beim Nachwuchs gingen 52 Jungen- und 10 Mädchen - sowie 7 Bambinimannschaften bei gemeldeten 297 Aktiven letzten September an den Start, informierte der stellvertr. Kreisjugendwart Thomas Körtl.

25% der auf Bezirksebene spielenden Mannschaften kommen aus dem Kreis Schwandorf. Meister wurden,1. Kreisliga Jungen: SV Altendorf, 2. Kreisliga Jungen: TSV Stulln, 3. Kreisliga Jungen: TV Wackersdorf, Kreisliga Mädchen: DJK Ettmannsdorf III

Den Kreispokal gewannen, Mädchen : DJK Ettmannsdorf III, Jungen: SV Altendorf, Bambini: TV Wackersdorf

Kreismannschaftsmeisterschaft: Die Schülerinnen B der DJK Ettmannsdorf gewannen den Wettbewerb auf Kreis - und Bezirksebene und wurden zudem 3. Bayerischer Mannschaftsmeister. Bei der Bayerischen Einzelmeisterschaft (Schüler/-innen C) holte die Spitzenspielerin der 3.Ettmannsdorfer Mädchenmannschaft, Johanna Munding, den 3. Platz . Diese Platzierung erreichte auch Christina Niederalt jüngst beim Mini- Landesentscheid, informierte Körtl.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

4. März 2018

Kreisranglistenturnier der Damen und Herren

Am 04.03.2017 findet das Kreisranglistenturnier der Damen und Herren in Dachelhofen statt.

Nicht startberechtigt weil freigestellt:
1. BRLT
Saur, Lisa (DJK Ettmannsdorf)
Kapol, Jirina (TV Wackersdorf)
Fischer, Sabine (DJK Ettmannsdorf)
...